Schranzkopp goes life

Vom Schranzkopp, der in die Welt zog, um selbstständig zu leben.
 

Letztes Feedback

Meta





 

Wir sind keine Amokläufer! - Die Independent Fridy Night Games in Karlsruhe

Grade erst hat die Innenministerkonferenz beschlossen sogenannte Killerspiele zu verbieten.

Das tut einem als Gamer natürlich weh, man fühlt sich missverstanden und von der Politik im Stich gelassen.

Es ist also an der Zeit seine Stimme zu erheben (und nicht nur die Wahlstimme). UNd genau das ist gestern, am 5.6.2009 in Karlsruhe passiert. Etwa 500 Spielebegeisterte aus verschiedenen Altersgruppen protestierten in der Karlsruher Innenstadt für Toleranz, Akzeptanz und zeigten mit einem friedlichen Demonstrationszug, dass wir eben keine Amokläufer sind.

Auch ich war dort. Mit Parolen wie: "eSport ist kein Mord!" , "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Spiele klaut!", "Wir sind keine Amokläufer!" und der allmächtigen Tetris Melodie versuchten wir der Öffentlichkeit die Augen zu öffnen.


Die Hauptkundgebung auf dem Marktplatz, war dann die zentrale Veranstaltung, bei der verschiedenste Menschen zu Wort kamen, Profispieler, Hobbyspieler, Eltern und Unterstützer unseres Hobbys. Durch das Verteilen von Flyern wollten wir mit den durch die Presse gesäten Vorurteilen aufräumen, was uns sicherlich bei dem einen oder anderen gelungen ist.

Auf dem Weg zur SChwrzwaldhalle, wo dasabgesagte IFNG hätte stattfinden sollen, taten wir nochmal lautstark unsere Meinung kund. Scheinbar hatten sich unserem Zug noch einige Leute angeschlossen, so dass wir am Ende etwa 500 Leute zusammen hatten.

Auf dem Festplatz wurden dann noch einige kleinere Reden gehalten und ein Trackmania Match ausgetragen, um wenigstens ein bisschen gespielt zu haben.


 weitere Infos gibts hier:

 http://stigma-videospiele.de/wordpress/

 http://www.flickr.com/photos/hiltscher/

http://www.readmore.de/index.php?cont=news&id=5405 

6.6.09 19:59

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


blorg / Website (6.6.09 21:09)
also eigentlich wurden nur das Verbot von Spiele
beschlossen, die sowieso schon verboten sind.
Das ist also mal wieder reine Wahlkampfgetöse,
geändert hat sich dadurch gar nichts...

Natürlich könnt ihr jederzeit auf die Straße gehen
und trotzdem Pro-eSports protestieren .-. da ist
so ein "Beschluss" schon ein guter Anlass.

Vielleicht wär ich auch da gewesen, aber Karlsruhe
ist für mich die andere Ecke Deutschlands :D

greetz

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen