Schranzkopp goes life

Vom Schranzkopp, der in die Welt zog, um selbstständig zu leben.
 
 

Wie alles begann

Ja, da ist er nun mein erster Eintrag in meinem ersten Blog, der aus einer spontanen Laune heraus entstand.

Zunächst mal steht da die Frage im Raum: Warum schreibt dieser komische Kerl hier eigentlich?

Grundsätzlich habe ich mir einfach gedacht, dass es doch ganz nett wäre, wenn ich ein bisschen aufschreiben könnte, wie es mir so geht in der freien Wildbahn, im echten Leben weit weg vom Hotel Mama. Da ich nicht so der Tagebuchmensch bin und der eine oder andere ja vielleicht was von mir lernen kann (oder tolle Tipps geben), habe ich mir gedacht, dass ich eben hier mal was schreibe, kost ja nix.

 

Die nächste Frage die sich jetzt stellt ist: Was zum Teufel meint der mit dem "echten Leben"? Wenn es ein echtes gibt, gibt es dann auch ein falsches?

Die Antwort ist weit weniger philosophisch. Die Grundsituation stellt sich als solche dar, dass ich ein Student bin, der es satt hat jeden morgen 2 Stunden Zug zu fahren, um zur Uni zu kommen.

 

Also liegt die Entscheidung nah, dass ich mir eine Wohnung suche und zu Hause ausziehe und dann nach 20 Jahren im Hotel Mama endlich auf eigenen Beinen stehe.

Dementsprechend geht's jetzt dann auch bald los. Ich habe schon eine Wohnung, aber gesehen habe ich sie noch nicht, das liegt in den nächsten Tagen vor mir und damit geht es dann auch richtig los.

 

Die Geschichte, wie ich an die Wohnung kam gibt's dann auch demnächst.

 

Soweit mal mein erster Eintrag.

 

Schranzkopp ENDE

21.4.09 12:30

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


[DiX]Liberator (25.4.09 13:41)
Na dann mal viel glück

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen